equitras | AGB equitras
3105
page-template-default,page,page-id-3105,cookies-not-set,ajax_updown_fade,page_not_loaded,boxed,wpb-js-composer js-comp-ver-6.0.5,vc_responsive

AGB

allgemeine

geschäfts­bedingungen


„Auch was Geschrieb’nes forderst du Pedant?
Hast du noch keinen Mann, nicht Manneswort gekannt?“

Johann Wolfgang von Goethe

Buchung von Coachings

Für die Vermittlung und Buchung von Coachings über equitras.com bzw. equitras.de gelten die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

 

1. Geltungsbereich

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln das Verhältnis zwischen den equitras-Partnern*) (im Folgenden auch wir bzw. uns) und ihren Coaching-Klienten (im Folgenden Sie bzw. Ihnen) für alle Verträge, die über equitras.com bzw. equitras.de vermittelt und abgeschlossen werden. Mit der Buchung des Coachings erkennen Sie diese an. Abweichende oder ergänzende Allgemeine Geschäftsbedingungen von Ihnen werden nicht anerkannt, es sei denn, wir stimmen ihrer Geltung ausdrücklich und in Schriftform zu. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen werden Ihnen zusammen mit unserem Coaching-Angebot zugeschickt.

*) Der besseren Lesbarkeit halber, wird in diesen AGB der Begriff „equitras-Partner“ sowohl für die männliche als auch für die weibliche Form verwendet.

 

2. Vertragsschluss

2.1. Vorgespräch
Nach Kontaktaufnahme werden wir mit Ihnen einen circa 15-minütigen Termin vereinbaren. In diesem kostenlosen Vorgespräch, das per Telefon oder via Skype geführt wird, geht es um

  • das gegenseitige Sich-Kennenlernen,
  • den Anlass des Coachings und Ihre Fragen, sowie
  • die Fragen, die sich unsererseits stellen.

2.2. Auftragsklärung
Nach dem Vorgespräch senden wir Ihnen per E-Mail einen Fragebogen zu, den Sie bitte ausfüllen und uns per E-Mail wieder zurücksenden. Aufgrund der Informationen aus dem Vorgespräch und dem Fragebogen, senden wir Ihnen per E-Mail ein verbindliches Coaching-Angebot zu, aus dem die geschätzte Anzahl der Coaching-Termine sowie die Höhe des Honorars ersichtlich sind. Ein Vertrag zwischen Ihnen und uns kommt zustande, wenn Sie unser Coaching-Angebot unterzeichnet an uns zurücksenden und damit unser Angebot annehmen. Verantwortlich Ihnen gegenüber für die zu erbringenden Leistungen ist ausschließlich der jeweilige equitras-Partner.

Die E-Mail-Kommunikation zwischen Ihnen und uns erfolgt mit Verschlüsselung und einfachem Passwortschutz auf Basis von Adobe PDF oder MS Word. Die Kommunikation kann alternativ auch per Fax oder über den Postweg erfolgen.

 

3. Coaching-Ablauf

3.1. Erste Coaching-Sitzung
Die erste Coaching-Sitzung ist zeitmäßig und honorarmäßig pauschaliert. Sie dauert 60 Minuten und kostet 180,00 € inklusiv der jeweils gültigen MwSt. Diese Coaching-Sitzung dient vor allem dazu, dass Sie sich einen umfassenden Eindruck von der Vorgehensweise des Coachs machen können. Demgegenüber hat der Coach die Möglichkeit, Ihr Thema bzw. Ihre Themen detailliert kennenzulernen. Im Anschluss daran haben beide Parteien die Möglichkeit, die Zusammenarbeit zu beenden.

3.2. Anzahl der einzelnen Termine
Die Anzahl der einzelnen Termine hängt von Ihrem Thema ab. Überschaubare Themen wie z.B. die Vorbereitung auf ein Konfliktgespräch, kann in ein bis zwei Terminen abgearbeitet werden. Dagegen benötigen Themen wie z.B. die Begleitung in einer Krisensituation bis zu zwölf Termine und mehr, in einem Zeitraum von sechs bis zwölf Monaten. Im Durchschnitt dauert ein Coaching sechs bis sieben Termine.

3.3. Dauer der einzelnen Termine
Unsere Coachings dauern in der Regel zwei Zeitstunden. Je nach Thema kann die Dauer jedoch variieren, von einer bis zu vier Zeitstunden. Unser Ziel ist es, die jeweiligen Teilthemen jeweils in einem Termin abzuschließen. Die einzelnen Termine werden in begonnenen Viertelstunden abgerechnet.

3.4. Abstände zwischen den Terminen
Zu Beginn des Coaching-Prozesses findet das Coaching in der Regel wöchentlich statt, danach ist meistens ein zweiwöchentlicher Turnus sinnvoll. Bei einzelnen Themen, wie z.B. der Begleitung in Krisensituationen, kann, vor allem in einer späteren Phase, ein Coaching auch nur einmal monatlich durchgeführt werden.

3.5. Orte, an denen das Coaching stattfindet
Grundsätzlich findet das Coaching in den Büroräumen des jeweiligen equitras-Partners statt. Darüber hinaus bestehen zum Teil noch zwei Möglichkeiten:

  • Das Coaching-Gespräch wird über Skype oder Telefon geführt.
  • Das Coaching findet an einem von Ihnen benannten Ort statt. In diesem Fall fallen zusätzlich Reiskosten an. Beachten Sie dazu auch die Angaben zu dem Einzugsgebiet des jeweiligen equitras-Partners.

3.6. Am Coaching beteiligte Personen
Grundsätzlich ist Einzel-Coaching eine Vier-Augen-Beratung, die zwischen dem jeweiligen equitras-Partner und Ihnen stattfindet. Doch jeder Coach hat seine Kernkompetenzen, die er aufgrund seiner Talente, seiner Ausbildung und Spezialisierung sowie seiner Lebens- und Berufserfahrung entwickelt hat. Diese Kompetenzen zusammenzuführen, ist Ziel unseres Coaching-Konzepts. Deshalb kann bei einzelnen Passagen des Coaching-Prozesses ein zweiter Coach z.B. via Skype dazu geschaltet werden, sodass Sie von dem gesamten Know-how unseres Coach-Teams profitieren können.

3.7. Abschluss-Termin
Am Ende des Coachings ist es grundsätzlich sinnvoll, einen Abschluss-Termin durchzuführen, um den Coaching-Ablauf zu reflektieren, ggf. noch offene Fragen zu klären sowie die gemeinsame Arbeit abzuschließen. Ein solcher Abschluss-Termin bietet sich insbesondere nach einem längeren Coaching-Prozess an, wie das z.B. bei der Begleitung in einer Krisensituation der Fall ist.

3.8. Ergebnis-Protokolle
Der Coach macht während der einzelnen Coaching-Sitzungen schriftliche Aufzeichnungen. Daraus fertigt er im Nachgang ein Ergebnis-Protokoll, das er Ihnen zukommen lässt. Damit können Sie die Ergebnisse der jeweiligen Coaching-Sitzung besser nacharbeiten. Außerdem dienen die Ergebnis-Protokolle als Basis bei der Reflektion des Coaching-Ablaufs in dem Abschluss-Termin.

 

4. Honorar und Zahlungsbedingungen

4.1. Höhe des Honorars
Coaching ist eine individuelle, auf das jeweilige Thema des Klienten und die jeweilige Coaching-Situation zugeschnittene Beratungsleistung. Insofern kann es kein Pauschal-Honorar geben, das zu allen Themen und Situationen passt. Nur die erste Coaching-Sitzung ist pauschaliert. Sie dauert 60 Minuten und kostet 180,00 € inklusiv der jeweils gültigen MwSt. Darüber hinaus wird das Honorar individuell zwischen dem jeweiligen equitras-Partner und Ihnen vereinbart. Es werden nur die tatsächlich in Anspruch genommenen Stunden berechnet, soweit Sie Termine, die Sie nicht wahrnehmen können, rechtzeitig stornieren (siehe dazu Pkt. 4.4.). Die einzelnen Termine werden in begonnenen Viertelstunden abgerechnet. Die Vor-und Nachbereitungszeiten des equitras-Partners sind bereits in den Honoraren enthalten.

4.2. Steuerliche Absetzbarkeit des Honorars
Coaching ist unter bestimmten Bedingungen steuerlich absetzbar:

  • Nach § 9 Abs. 1 Satz 1 EStG*) sind Werbungskosten Aufwendungen zur Erwerbung, Sicherung und Erhaltung der Einnahmen.
  • Nach R 33 Abs. 1 Satz 1 LStR*) gehören zu den Werbungskosten alle Aufwendungen, die durch den Beruf veranlasst sind.

*) Gilt für Steuerzahler in der Bundesrepublik Deutschland.

4.3. Kostenübernahme durch Dritte
Sollten Sie mit Dritten (z.B. Ihrem Arbeitgeber) vereinbart haben, dass diese die Honorarkosten für das Coaching übernehmen, so gilt folgendes: uns, d.h. dem jeweiligen equitras-Partner gegenüber, sind ausschließlich Sie in vollem Umfang zahlungspflichtig und haftbar.

4.4. Ausfall von Terminen
Wenn Sie einen Coaching-Termin nicht wahrnehmen können, bitten wir Sie, den Termin bis 48 Stunden vor Beginn abzusagen. Wenn Sie den Termin bis dahin nicht kanzeln, fallen Kosten wie folgt an:

  • bei Absagen im Zeitraum 48 Stunden bis 24 Stunden vor Termin: 50% des Honorars,
  • bei Absagen im Zeitraum 24 Stunden vor und bis zu dem Termin oder bei Nichterscheinen: 100% des Honorars.
  • Verspätungen Ihrerseits mindern nicht den Honoraranspruch.

Kulanzregelungen sind gegebenenfalls möglich, z.B. bei kurzfristiger Erkrankung. Wir werden selbstverständlich versuchen, soweit zeitlich möglich, den Termin kurzfristig weiter zu vermitteln. Sofern das nicht möglich ist, stellen wir Ihnen das Honorar für die vereinbarte Dauer wie oben dargestellt in Rechnung.

Bei Verhinderung des equitras-Partners werden Sie unverzüglich benachrichtigt und Ihnen wird ein Ersatztermin angeboten. Ansprüche darüber hinaus bestehen nicht.

4.5. Zahlungsbedingungen
Die vereinbarten Honorarkosten sind grundsätzlich vor Beginn der jeweiligen Coaching-Sitzung zu bezahlen. Der vereinbarte oder auf der Rechnung ausgewiesene Betrag ist entweder an die Bankverbindung des equitras-Partners zu überweisen oder vor der Coaching-Sitzung in bar zu entrichten.

Von uns gestellte Rechnungen sind sofort nach Erhalt zur Zahlung fällig, sofern sich aus der Rechnung nichts anderes ergibt. Sie kommen spätestens 14 Tage nach Erhalt der Rechnung in Verzug. Auf diese Rechtsfolge wird von uns in der Rechnung ausdrücklich hingewiesen. Für jede Mahnung nach Verzugseintritt können wir 5,00 € Auslagenersatz verlangen.

 

5. Kündigung des Vertrages

Nach der ersten pauschalierten Coaching-Sitzung (Dauer 60 Minuten zu 180,00 € inklusiv der jeweils gültigen MwSt.) kann der Vertrag ohne Angabe von Gründen von beiden Seiten gekündigt werden. Danach gilt die Kündigungsfrist, die bei Vertragsschluss zwischen Ihnen und Ihrem equitras-Partner vereinbart wurde. Die schriftliche Kündigung richten Sie bitte an den equitras-Partner, mit dem Sie den Vertrag geschlossen haben. Sie kann via E-Mail, per Fax oder auf dem Postweg erfolgen. Die dazu benötigten Kontaktdaten können Sie der Seite „Kontakt“ entnehmen.

Das gesetzliche Recht zur außerordentlichen Kündigung sowie das nachfolgend genannte Widerrufsrecht bleiben hiervon unberührt.

 

6. Widerrufsrecht

6.1. Widerrufsbelehrung
Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (dem jeweiligen equitras-Partner, mit dem Sie den Vertrag geschlossen haben, die Kontaktdaten (Name, Anschrift, Telefon, Telefax, E-Mail) entnehmen Sie bitte der Seite „Kontakt“) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

6.2. Folgen des Widerrufs
Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen sollen, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

Ihr Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn wir die geschuldete Dienstleistung vollständig erbracht haben und mit der Ausführung der Dienstleistung erst begonnen haben, nachdem Sie dazu Ihre ausdrückliche Zustimmung gegeben haben und gleichzeitig Ihre Kenntnis davon bestätigt haben, dass Sie Ihr Widerrufsrecht bei vollständiger Vertragserfüllung durch uns verlieren.

6.3. Muster Widerrufsformular

Das Widerrufsformular können Sie hier downloaden.

 

7. Haftungsbeschränkung

7.1. Haftung für Schäden
Ansprüche von Ihnen auf Schadensersatz sind ausgeschlossen. Hiervon ausgenommen sind Schadensansprüche aus der Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder aus der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten (Kardinalpflichten) sowie die Haftung für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung der equitras-Partner, ihrer gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen.

7.2. Wesentliche Vertragspflichten
Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung sie vertrauen und vertrauen dürfen. Bei der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten haften wir nur auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden, wenn dieser einfach fahrlässig verursacht wurde, es sei denn, es handelt sich um Schadensersatzansprüche aus einer Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit.

7.3. Gesetzliche Vertreter & Erfüllungsgehilfen
Die Einschränkungen der Abs. 7.1. und 7.2. gelten auch zugunsten unserer gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen, wenn Ansprüche direkt gegen diese geltend gemacht werden.

 

8. Datenschutz

Personenbezogene Daten werden im Zusammenhang mit der Buchung von Coachings sowie im Rahmen der Leistungserbringung elektronisch gespeichert und ausschließlich intern genutzt. Wir verpflichten uns, diese streng nach den Regeln des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) der Bundesrepublik Deutschland zu behandeln und nicht an Dritte weiterzugeben.

Weitergehende Informationen zum Datenschutz bei equitras.com bzw. equitras.de finden Sie hier.

 

9. Urheberrecht & Nutzungsbedingungen

Alle Unterlagen, die Ihnen im Rahmen der Leistungserbringung von den equitras-Partnern zur Verfügung gestellt werden, sind urheberrechtlich geschützte Texte und Daten. Die Unterlagen sind daher ausschließlich zur persönlichen Nutzung bestimmt. Jegliche Vervielfältigung, Veröffentlichung oder Weitergabe an Dritte – auch in Teilauszügen oder in bearbeiteter Form – ist nur mit ausdrücklicher, schriftlicher Zustimmung des jeweiligen equitras-Partners oder des Verfassers gestattet.

 

10. Ethik-Regeln

  • Im Coaching unterstützen wir Sie, Ihre eigene Lösung zu finden. Coaching ist Hilfe zur Selbsthilfe. Manipulationsstrategien und alles was gegen Ihre Interessen als Klient verstößt, lehnen wir ab.
  • Wir gehen verantwortungsvoll mit unserer Rolle als Coach um, indem wir uns gewissenhaft vorbereiten und uns an die mit Ihnen festgelegten Ziele und den Zeitplan halten. Wir begleiten und unterstützen Sie bei der Lösungsfindung, versprechen aber keine Ergebnisse. Der Umgangston ist wertschätzend und partnerschaftlich, bei klarer Rollenverteilung. Alle Informationen aus dem Coaching werden von uns vertraulich behandelt.
  • Wir lehnen die Methoden und Techniken nach Ron L. Hubbard ab und versichern, dass alle equitras-Partner weder zu den Scientologen gehören, noch der IAS (International Association of Scientologists) oder vergleichbaren Organisationen angehören, angehört haben oder einer solchen nahe stehen. Auch von allen weiteren Sektenformen distanzieren wir uns ausdrücklich.

 

11. Rechtswahl & Gerichtsstand

Für das Vertragsverhältnis zwischen Ihnen und dem jeweiligen equitras-Partner gilt folgendes Recht:

  • das Recht der Bundesrepublik Deutschland, soweit sich der Geschäftssitz des equitras-Partners auf dem Gebiet der Bundesrepublik Deutschland befindet;
  • das Recht der Schweizer Eidgenossenschaft, soweit sich der Geschäftssitz des equitras-Partners auf dem Gebiet der Schweiz befindet;
  • das Recht der Republik Österreich, soweit sich der Geschäftssitz des equitras-Partners auf dem Gebiet der Republik Österreich befindet.

Wenn ein Vertrag zwischen einem equitras-Partner und einer Person, die Kaufmann ist, geschlossen wird, so gelten zusätzlich folgende Punkte:

  • Es gilt das jeweilige nationale Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.
  • Gerichtsstand ist der Geschäftssitz des jeweiligen equitras-Partners.

 

12. Wirksamkeit der Geschäftsbedingungen

Sollten einer oder mehrere Punkte dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein oder werden, beeinträchtigt dies die Wirksamkeit der verbleibenden Punkte und die Wirksamkeit des Vertrages in seiner Gesamtheit nicht. An die Stelle der unwirksamen Bestimmung soll diejenige Regelung treten, deren Wirkungen der wirtschaftlichen Zielsetzung möglichst nahe kommen, die die Vertragsparteien mit der unwirksamen Bestimmung verfolgt haben.

 

Version 1.00

 

Die AGB als pdf-Datei zum Download.